Allgemein Fashion

„Review #MBFW Berlin 2016“

– 3 Tage Fashion Week, 3 Tage schlaflos aber 3 Tage voller neuer Erfahrungen –

Ja, es war schon wieder so weit. Es war Fashion Week in Berlin und ich durfte diese zum zweiten Mal miterleben. Einige haben meine 3 Tage fleißig über Snapchat verfolgt! Melllir_!!! Für die anderen, hier ein kurzer Review über 3 Tage High Fashion & Stars in Berlin.

„First Day @Berlin with Styleranking“

Nach einer sehr spontanen Reiseänderung nach Berlin, welche ich kurzfristig dann doch mit einer Mitfahrgelegenheit antrat, ging es vollbepackt zu The Zone von Styleranking. Das Team ist superlieb und wie immer erwarteten uns tolle Partner und ein superleckeres Buffet. Lascana, Super Foods, Braun und sogar Lenor waren an diesem Tag vertreten und versüßten uns den ersten Tag in Berlin. Nach dem die Liebe Stefanie von thefashionrose und ich uns gut unterhalten haben und reichlich gekostet haben, ging es weiter zu den Messen Premium und zur Show & Order. Doch wie ich schon erwartet habe, fand ich die messen dieses Mal nicht so toll und unser erster Tag endete schließlich mit einem leckeren Sushi und einem doch eher eigenwilligen Abend im Bikini Berlin.

„Second Day @Berlin with Udo Walz & Rebekka Ruetz“

Vor Aufregung, auf meine erste Show im Fashionzelt gehen zu dürfen, verbrachte ich die Nacht eher im Halbschlaf. Schon früh ging es in Richtung Kurfürstendamm, wo wir Udo persönlich in seinem Store antrafen und ich ein wunderschönes Make-up von der Lieben Meri bekommen habe. Außerdem präsentierte die zauberhafte Jasmin Erbas Ihre wunderschönen Couture Kleider. Ich weiß definitiv jetzt schon, in welchen Kleidern ich mal heiraten möchte!!! Im Anschluss ging es für mich mit der lieben Jasmin von My Berlin Fashion zur Rebekka Ruetz Show in das Mercedes benz Fashion Week Zelt am Brandenburger Tor. Die Show war wunderschön, nur leider viel zu kurz. Gegen Abend kam mein Freund mit meinem besten Freund und Fotografen nach Berlin und wir besuchten LNFA im Bikini Berlin. Ein wirklich toller Store! Wenn Ihr Mal dort seit, schaut unbedingt vorbei.

„Third/ Last Day @Berlin with Catherine, Disney, Dimitri & Hashtag“

Der letzte aber wohl auch stressigste Tag in Berlin begann. Noch vor dem Frühstück ging es zu Catherine Berlin, wo uns das Team mit frischen Kaffee und tollen Nägeln verwöhnte. Danach besuchte ich das Disney Fashion Open House im wundervollen Stue Hotel, wo ich den Disney Zeichner höchstpersönlich antraf und die unglaublich verrückte Star Wars Kollektion begutachtete. Vom Stue ging es dann im Eiltempo zur Dimitri-Show, wo ich Masha Sedgwick und Toni Mahfud gespottet hab. Die beiden sind in Wirklichkeit noch viel schöner! Die Show war unglaublich und auch der liebe Dimitri wurde mit tobendem Applaus belohnt. Mit Koffer und unzähligen Goodiebags ging es dann zum Abschluss noch zur Hashmag Lounge bevor mich (diesmal wirklich) der Flixbus wieder mit zurück nach Dresden nahm.

„Mein Fazit!“

Es war mal wieder eine wunderschöne, aber wirklich stressige Zeit in Berlin. Man lernt immer wieder wundervolle neue Menschen und Kooperationspartner kennen und da ich sowieso gern Reise, lohnt sich die Fashion Week definitiv!

Berlin IMG_1489 IMG_1445 IMG_1448 IMG_1433 IMG_1438 IMG_1442IMG_1494-2 IMG_1499-2 IMG_1505-2 IMG_1513-2 IMG_1517-2 IMG_1522-2

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply
    Hella
    29. Januar 2016 at 23:26

    Na das hört sich doch nach gelungenen drei Tagen an, oder?
    Liebe Grüße
    Hella von http://www.advance-your-style.de

  • Reply
    Fashion Week Trip Part 1 - Melanie-Delavie
    27. Juni 2016 at 09:05

    […] Heute ist es wieder so weit! Ich bin grade mit dem Bus auf dem Weg zur Fashion Week nach Berlin! Hierfür musste ich mir wieder schon Wochen vorher genau meine Outfits planen und den Inhalt meines Koffers frühzeitig bereitlegen. Der Fashion Week Plan steht, alle Veranstaltungen sind akkreditiert und bestätigt und trotzdem bereitet mir die Fashion Week immer ein mulmiges Gefühl in der Magengegend. Warum das so ist, erfahrt Ihr heute! […]

  • Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .