Lifestyle Personal

Die eigenen vier Wände!

– unsere erste gemeinsame Wohnung –

Schon wieder März! 3 Monate sind wie im Flug vergangen und schon ist 2017 schon wieder um 1/4 Jahr kürzer geworden. Es herrscht Stress, Aufregung, so vieles Neues steht bevor. Uni und Arbeit haben mich momentan voll im Griff. Dafür muss die Bachelorarbeit noch etwas warten, denn ab Mai habe ich endlich meine eigenen vier Wände.

WG-Leben Adieu

Seit ich 18 bin, zieht es mich nicht mehr in mein ehemaliges Kinderzimmer zurück. Es ist wundervoll die Zeit mit Mama zu verbringen und es ist ebenso wundervoll DAHEIM zu sein, aber eben auch einfach mal erholsam, allein zu sein! Ja, ich hab das WG-Leben satt. Den Dreck von anderen wegmachen, ständiger Kommunikationszwang, Action um Mitternacht und immer wechselnde komische weilende Partner. WG-Leben hat so seine Vor- & Nachteile und ich habe für mich entschlossen, das WG-Leben erst einmal at acta zu legen. Es sollte etwas Eigenes her. In Dresden, Zentral und bezahlbar!

Die eigenen Vier Wände mit Hindernissen

Doch ich wollte nicht ganz allein sein! Ich wage diesen Schritt. Ich ziehe mit meinem Freund in unsere erste gemeinsame Wohnung und das schon in 2 Monaten. Ob ich mir das gut überlegt habe? Man weiß nie, was kommt und wenn man liebt, soll man es festhalten und Vertrauen schenken. Genau das tue ich jetzt. VERTRAUEN!
Auf Ihn, auf Mich und auf meinen Instinkt. Doch schon bei der Wohnungssuche wurden uns einig Hindernisse in den Weg gelegt. Studentin und frisch ausgelernter Automobilkaufmann. Die Chance auf Aussichten waren schwinden gering, außer man hätte einen Bürgen. Da dies nicht der Fall war, hieß es bewerben, diskutieren, heiß Kontern und überzeugen. UND wir konnten überzeugen! Irgendwie haben wir tatsächlich unseren ersten gemeinsamen Wunsch erfüllen können!

Vier Wände, drei Zimmer und 2 Etagen

Eine Drei Zimmerwohnung in der Nähe vom Zentrum. 2 Etagen und endlich ein Arbeitszimmer für mich, für Euch und meine kommenden Projekte. Ich gebe ehrlich zu, nach Frankfurt fand ich jeden Wohnungspreis hier einfach nur Spot billig, nur habe ich da wohl noch nicht den Gehaltsunterschied zwischen Ost und West betrachtet, der leider immer noch deutlich erkennbar ist. Ein weiterer Vorteil also, sich die Wohnungsmiete durch zwei zu teilen. Machen wir uns nichts vor, zu zweit lässt es sich einfach besser Leben als allein. So blöd und egoistisch es auch klingen mag. Willkommen Arbeitsleben und Willkommen deutscher Wohnungsmarkt!

Aller Anfang ist schwer!

3 leere Zimmer, eine Einbauküche und ein Sofa. Die gesammelten Stücke aus unseren Kinderzimmern und die alte Waschmaschine von meiner Mum. Aller Anfang ist schwer in den ersten eigenen vier Wänden. Selbst WG-Leben war hier viel einfacher, denn Töpfe, Geschirr, Waschmaschine ect. waren bereits vorhanden. Doch jetzt heißt es, aus Alt mach Neu oder Spar und Kauf (oder einfacher: FRISS oder STIRB).
Doch wo nimmt man dies alles am besten her? Günstig ist eben leider doch nicht immer gut und das Netz ist überfüllt mit Anbietern für die Erstausstattung. Der Onlinebaumarkt HELLWEG ist mir bei meiner suche im Netz gleich ins Auge gefallen. Egal ob Wandfarbe, Deko oder Badschränke, ich konnte hier einige tolle Angebote finden und erspare mir so den nervigen Weg zum teuren Baumarkt. Gerade für die Grundausrüstung habe ich hier so einige Tipps und Aktionen entdecken können. Bei Deko-Artikeln greife ich dann aber wieder auf die alt bewehrten kleinen Dresdner-Ramschläden zurück! Etwas Heimat darf einfach nicht fehlen und da wie bekannt auch bald ein Maisons du Monde in Dresden eröffnet, lasse ich das Gestaltungsthema erst ein Mal noch offen und widme mich der Grundausstattung. Miete und Kaution ist eben noch lange nicht alles. Aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt!? Was meint Ihr?

Trotzdem gibt es einige weitere Dinge zu beachten, bevor man wirklich die Entscheidung trifft, zusammenzuleben:
  • Habe ich genug Platz für meine Freiheiten/Privatsphäre?
  • Wer kann wie viel zur Erstausstattung beitragen?
  • Wie stehen die Gehälter?
  • Wer ist Hauptmieter?
  • Was passiert, wenn man sich doch mal trennt?
  • Das TV-Programm bestimmt man jetzt nicht mehr allein
  • Streitigkeiten sind unumgänglich aber auch völlig legitim

Unangenehme Fragen, aber unglaublich wichtig für die Absicherung beider Parteien, wie ich finde. Wir alle können die Zukunft nicht vorhersehen, egal wie sehr ich mein Bibs liebe. Doch wir trauen uns den ersten Schritt zu gehen!

Was sind Eure Storys? Habt Ihr euch getraut?

Die eigenen Vier Wände

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Tintenhexe
    17. März 2017 at 14:52

    Erstmal herzliche Gratulation!
    Ich bin nach einem Jahr Fernbeziehung vor sechs Jahren mit meinem Freund zusammengezogen… von 10% auf 100% also. Und wiiiie wir uns gezofft haben. Nun, wir sind jetzt verheiratet mit Haus. Es klappt also, wenn beide wollen! Viel Spass und ich bin sicher dass du das packst!

  • Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .