Personal

Kuscheln für den Weltfrieden!

– Eine Dresdner Initiative für den Weltfrieden –

Weniger Hass, mehr Toleranz, mehr Liebe, mehr Leidenschaft, mehr Gefühl, weniger Armut, für ein friedliches Miteinander. Etwas, was schwierig geworden ist in unserer Neuen Welt. Menschen zu akzeptieren, wie sie sind und Menschen jeder Nationalität zu Lieben. Ein Montag in Dresden genügt, um Jahr für Jahr das Gegenteil aufzuzeigen. Unserer Jugend werden richtungen vorgegeben, wir werden in Schubladen gestopft und schaffen selten den Sprung wieder heraus. Eine Umarmung von Mama & Papa? Für mich hat es meine Kindheit geprägt und heute gibt es als Belohnung ein Smartphone anstatt eine liebevolle Umarmung. Wir verändern uns! Wissen wir überhaupt noch, was „Liebe“ ist? Und damit meine ich nicht die Biene, die von Blume zu Blume fliegt und sie bestäubt, damit noch mehr Blumen blühen können.

Mehr Smartphone als Berührungen

Heutzutage streicheln wir am Tag ca. 5000 mal unser Smartphone. Wie oft berühren wir aber die Personen, die uns am nächsten stehen? Unser Sicherheitsabstand zu Menschen wird immer größer, dafür darf das Smartphone sogar schon im Bett neben uns schlafen. Verkehrte Welt? Nein, das ist unsere Welt! Eine freundschaftliche Umarmung dauert bei mir nicht länger als 2 Sekunden, doch kann man in 2 Sekunden überhaupt seine Botschaft von Vertrautheit auf den anderen Körper übertragen? Nein! Loslassen, sich fallen lassen, sich anderen Menschen öffnen und nicht nur die Apps auf dem Tablet. Klingt tatsächlich schwieriger, als es eigentlich ist.

Unsere sexuelle Kultur steck noch im Vorschulniveau

Berührungen? Nur über meine Leiche, da muss man sich ja bewegen, oder zumindest so tun als ob. Die Biene ist doch auch nur 2 Sekunden an der Blume dran. Das muss doch reichen! Genau das meinen sie mit Vorschulniveau. Wir sind schlicht und weg einfach zu faul für etwas Nähe, Toleranz und Wohlbefinden. Selbst in der Grundschule ist das Thema Aufklärung mit viel Scham für die Lehrer verbunden. Doch warum reden wir so ungern über die doch eigentlich normalsten Themen der Welt? Weil es vielleicht nicht mehr so normal für uns ist?

Kuscheln für den Weltfrieden

Pünktlich zum Weltfriedenstag am 1. September, sorgte Sinnesart Zentrum für Berührungskunst für Kuschelstimmung in Dresden. Nach dem Motto „Kuschel dich glücklich“ werden noch bis zum 09.09.2017 in ganz Dresden Aktionen gestartet, um Streicheleinheiten in unseren grauen Alltag zu integrieren. Sinnesart möchte somit einen Beitrag für ein friedliches Miteinander leisten. Free Hugs, Herzluftballons, loslassen, wohlfühlen! Genau das wird den Dresdnern bei den Aktionstagen vermittelt und ich finde es toll. Free Hugs kenne ich bisher nur aus Amerika und ja, ich will auch einen. Ihr könnt Euch gar nicht vorstellen, was das für ein tolles Gefühl ist, einfach mal von jemandem Fremden fest umarmt zu werden. Ich finde diese Aktion sowas von notwendig für unsere Gesellschaft.

Am 08. & 09.09. könnt Ihr Euch Eure Free Hugs von 15-18 Uhr auf dem Neumarkt, Altmarkt und der Prager Straße abholen. Natürlich bekommt Ihr auch einen dieser tollen Herzluftballons. Steht mit auf, wenn Dresden für den Weltfrieden kämpft. Damit erreicht man so viel mehr als mit ausdruckslosen Gesichtern und dummen Sprüchen auf Wahlplakaten.

Denn wir „Kuscheln uns glücklich“!
Kuscheln für den Weltfrieden

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .